left paw right paw

Anatomie des Wolfes

Generelles Erscheinungsbild

Wolfside Obwohl die Farbe des Wolfsfells in erster Linie grau ist, ist das Fell durchsetzt von verschiedenen Braun- und Beigetönen bis hin zur schwarzen Farbe. Doch reicht das Farbspektrum des Fells vom reinen Weiß bis zum schlichten Schwarz. Es ist leicht einzusehen, dass Polarwölfe in einem schneeweißen Fell erscheinen.
Ihre Köpfe haben große Ähnlichkeit zu denen des deutschen Schäferhundes, obwohl ihre Kiefer breiter und massiver sind. Wölfe besitzen Büschel von langen Haaren, die die Seiten ihrer Gesichter bedecken.

Größe

Die meisten der erwachsenen Grauwölfe wiegen zwischen 37kg und 62kg. Dabei sind Rüden um etwa 25% schwerer als die Weibchen. Es sind Gewichte bis ca. 79kg aufgezeichnet worden.
Aufgrund ihres langen Fells erscheinen Wölfe größer als sie wirklich sind. Die Haare ihres Winterfells erreichen in den Rücken- und Seitenpartien durchschnittlich eine Länge zwischen 5cm und 6.3cm. Hals, Schultern und vorderer Brustbereich sind bedeckt von einer Mähne, deren Haare eine Länge bis zu 12.7cm erreichen können. Die Wurzeln der Mähnenhaare sind mit Muskeln verbunden, durch die aufgestellt werden können. Dies geschieht, wenn sich der Wolf in Erregung befindet, wodurch er noch größer erscheint. Es ist leicht einzusehen, dass das Sträuben des Mähnenfells ein Bestandteil der Drohgebärde ist und zur Einschüchterung des Gegners dient. Wolf skeleton Das Schultermaß eines Wolfes liegt zwischen 68cm und 78cm. Von der Nasen- bis zur Schwanzspitze misst er zwischen 1.3m bis 1.8m, wovon die Länge des Schweifes etwa ¼ beträgt. Der Brustkorb des Wolfes ist im Vergleich zu Hunden gleicher Größe schmaler ausgebildet. Die Läufe sind in Proportion zu ihrem Körpergewicht länger als die der meisten Hunde.


Wolf skull Der Wolf hat sehr starke Kiefer. In “Of Wolves and Men” von Barry Lopez erreichen die Kiefer eines Wolfes im Gegensatz zu denen eines Deutschen Schäferhundes, die einen Aufbissdruck bis zu 52 kg/cm² erzielen, einen Wert von bis zu 106 kg/cm².

Das Gebiß des Wolfes besitzt 42 Zähne:
12 Schneidezähne, 4 Eckzähne und 26 Reiß- und Backenzähne.
Die Eckzähne sind ca. 2,5cm lang, stark, spitz und leicht nach hinten gekrümmt. Sie werden zum Packen der Beute benutzt. Der Wolf kaut während der Nahrungsaufnahme nicht, sondern zerteilt die Fleischbrocken mit den Reißzähnen in mundgerechte Stücke, die er dann verschlingt.

Wolf skull Während der Mensch zu den Sohlengängern gehört, die während des Gehens die gesamte Fußsohle benutzen, gehören alle Angehörigen der Familia Canis sowie all die der Familia Felis zu den Zehengängern. Nur wenn sich ein Wolf hinlegt, kommt der ganze Fuß mit dem Boden in Berührung. Die Vorderpfoten des Wolfes sind ungewöhnlich groß. Dies verleiht ihm einen großen Vorteil, wenn er läuft, denn hierdurch wird eine Gewichtsverteilung auf eine größere Fläche erreicht, wodurch er im weichen Schnee nicht so tief einsinkt.

Der Wolf hat an jeder Vorderpfote fünf Zehen, von denen vier voll ausgebildet und zum Laufen benutzt werden. Die fünfte, die unserem Daumen entspricht, befindet sich oberhalb in der Mitte der Pfote. Die Pfoten der Hinterläufe besitzen vier Zehen. Die Laufflächen sind umringt von steifen, borstigen Haaren, die als Isolatoren fungieren und für besseren Halt auf glattem Eis sorgen. Die Krallen sind stabil und stumpf, da ihre Spitzen stets Bodenkontakt haben und sich während des Laufens abwetzen. Sie werden zum Graben benutzt und sorgen für mehr Bodenhaftung und dienen nicht wie bei den Katzen zum Schlagen der Beute.

 

left paw right paw
de_flag en_flag
© 2001 − 2017 by Patt'Wóŗ von Wa'Dŗán