left paw right paw

Wolfswelpen

Welpen Welpen werden absolut blind und taub geboren und sind von ihrer Mutter und den Rudelangehörigen völlig abhängig. Das gesamte Rudel zieht die Welpen auf. (Nicht-trächtige Weibchen produzieren Milch und die Rüden drängeln sich um den Posten des Babysitters.)

Gewöhnlich gebiert die trächtige Wölfin vier bis sechs Welpen. Sie werden als Wurf bezeichnet. Die Wölfin bringt ihre Jungen innerhalb einer kleinen Höhle zur Welt, in der sie und ihre Welpen zum Schutz vor dem Wetter und anderen Tieren, die den Welpen gefährlich werden könnten, Platz finden. Meist ist die Wolfshöhle nicht natürlichen Ursprungs und wurde in das Erdreich gegraben. Gewöhnlich wird jedes Jahr eine neue Wolfshöhle zum Schutze der Welpen geschaffen, doch manchmal kehrt das Rudel zur alten Höhle zurück.

Die Tragzeit der Wölfin beträgt ca. 63 Tage. Wenn die Welpen geboren werden, wiegen sie etwa 500 Gramm, und ihre Augen sind geschlossen, die sie erst nach 15 Tagen öffnen. Wolfswelpen wachsen sehr schnell. Zwei Wochen nach ihrer Geburt können Wolfswelpen bereits laufen und nach drei Wochen kommen sie das erste mal aus der Höhle. In ihrem ersten Lebensabschnitt ernähren sich Welpen nur von Milch, bis sie nach und nach entwöhnt werden und beginnen, sich von Fleisch zu ernähren. Das Fleisch wird im Magen der Alttiere zu den Welpen transportiert. Die Welpen umlecken die Schnauzen der Erwachsenen, um sich Nahrung zu erbetteln. Diese würgen dann das Fleisch wieder hoch, welches die Welpen dann aufnehmen. Wir mögen dieses Verhalten ekelerregend finden, doch Welpen lieben es.

Welpen dieser Altersstufe können von Adlern und Bären erbeutet werden. Es existieren Aufzeichnungen, in denen beschrieben wird, wie Wölfe Bären von ihrer Höhle fortlocken.

Die meisten Wolfswelpen werden mit blauen Augen geboren, deren Farbe sich gewöhnlich nach 8 bis 16 Wochen in gelb-gold wandelt. Manchmal geschieht dies auch sehr viel später. Gelegentlich werden ausgewachsene Tiere mit blauen Augen gesichtet.

Alle Wölfe des Rudels sind bei der Fürsorge um den Nachwuchs behilflich. Wenn die Welpen noch sehr klein sind, bringen andere Rudelmitglieder der Mutter Nahrung, damit sie sich nicht von der Höhle entfernen muss. Sind sie schon ein bisschen älter, bringen Rudelmitglieder ihnen Futter, spielen mit ihnen und passen auf sie auf. Im Alter von 8 Wochen verlassen die Welpen ihre Höhle und beginnen sog. Rendezvous-Plätze zu benutzen, wo sich Wölfe zum Schlafen, Spielen oder einfach zum Abhängen versammeln. Bis die Welpen alt genug geworden sind, die Erwachsenen auf ihren Jagdzügen zu begleiten, verbleiben sie am Rendezvous-Platz, wo meistens einer der Alttiere über sie wacht.

Welpen Wolfswelpen lieben es zu spielen. Sie jagen sich gegenseitig umher und rollen sich über den Boden, wie es die Welpen der Haushunde tun. Viele ihrer Spiele erscheinen als Sammlung von Übungen für Tätigkeiten, die sie als erwachsene Wölfe ausüben. Welpen sind beim Spielen mit `Spielzeugen' wie Knochen, Federn oder Häuten von toten Tieren beobachtet worden. Sie töten ihre Spielzeuge immer und immer wieder erneut und tragen sie als Trophäen herum. Wenn sie größer werden, beginnen sie kleine Tiere wie Kaninchen zu jagen. Dies alles ist ein geeignetes Training für den Tag, an dem sie das Rudel das erste mal bei einer realen Jagd eines großen Tieres begleiten.

 

left paw right paw
de_flag en_flag
© 2001 − 2017 by Patt'Wóŗ von Wa'Dŗán